Geschirrspülmittel fertig dosiert als Pods, Tabs etc. bei Geschirrspüler.

Hierzu möchte ich keine Diskussion anstoßen, aber ich möchte auf eins hinweisen.

Wenn die fertige Dosiereinheit für eine voll beladene 60 cm breite Geschirrspüler fertig dosiert ist, dann passt es nicht perfekt, wenn Du gerade nur eine 3/4 gefüllten Geschirrspüler starten möchtest. Oder was wenn Dein Geschirrspüler zwar voll beladen ist aber “nur” 45 cm breit ist? Dann ist die Dosierung  zu hoch.

Bedenke bitte dabei auch noch, dass andere Faktoren wie z. B. der Verschmutzungsgrad des Geschirrs mitberücksichtigt werden sollte. Frühstücksbesteck benötigt vielleicht weniger Spülmittel, als Grillbesteck oder Töpfe, oder?

Wenn Du manuell dosierst, kannst Du solche Faktoren berücksichtigen. Aber eine fertige Portion Geschirrspülmittel ist einfach FERTIG und damit nicht mehr variabel der Gegebenheit anzupassen.

Klarspüler und Regeneriersalz sind meistens in den fertig dosierten Pods, Tabs auch schon enthalten. Weiß aber der Hersteller der Pods, Tabs etc. wie kalkhaltig das Wasser bei Dir zu Hause ist? Der Kalkgehalt des Wassers beeinflusst aber die Dosierung vom Klarspüler und Regeneriersalz. Das spricht also ebenfalls für eine manuelle Dosierung des Reinigungsmittels. Und es schont nicht nur die Umwelt, sondern auch Dein persönlichen Geldbeutel. Mit einem Dosierlöffel bekommst Du auch schnell und praktisch die richtige Dosis Geschirrspülpulver in das entsprechende Fach des Geschirrspülers. Vielleicht magst Du es ja einfach mal testen. Ich bin gespannt und freue mich über Deinen Erfahrungsbericht.