Die Innenrückwand vom Kühlschrank friert zu? Das ist mehr als ärgerlich. Der Kühlschrank verbraucht mehr Strom und Lebensmittel müssen eventuell entsorgt werden, weil sie z. B. mit eingefroren sind etc.
Jetzt muss schnell Abhilfe geschaffen werden. Und los geht’s mit der Fehlersuche. Ob der Kühlschrank alt oder neu ist, es sind fast immer die gleichen Schritte zu unternehmen. Überprüfe bitte mit einem Kühlschrankthermometer, ob der Kühlschrank auch die richtige Temperatur hat. 7-9 Grad geben die meisten Hersteller der Lebensmittel als optimale Lagerungstemperatur an. Die Kühlschrankinnentemperatur kann über den Tag schwanken. Folgende Faktoren können darauf Einfluss nehmen. Die herrschende Zimmertemperatur, die Dauer und Häufigkeit wie die Kühlschranktür geöffnet wird oder einfach auch ein kaputtes Bauteil im Kühlschrank. Das muss nicht immer der Kompressor sein. Ist die Glühbirne z.B. wirklich immer aus, wenn Du den Kühlschrank schließt? Auch dieses kleines Leuchtmittel erzeugt in der Regel im Kühlschrank Wärme.

So suchen wir mal weiter.
Ist der Ablauf für das Kondenswasser frei? Der ist in der Regel über dem Gemüsefach. Bei Bedarf schau in der Bedienungsanleitung nach. Die Kühlschrankfächer gehen mit Absicht nicht bis ganz an die Rückwand ran. Die Luft muss zirkulieren können, damit die Feuchtigkeit abgeleitet werden kann. Und nur so kann eine optimale Luftzirkulation im Inneren des Kühlschranks gewährleistet sein. Ist der Weg längs der Innenrückwand versperrt, sammelt sich da die Feuchtigkeit und mit der Zeit friert es dort zu.

Sind die Gummidichtung an der Tür alle heil? Ist nichts gerissen, oder geknickt? So könnte warme Luft in den Kühlschrank kommen und dieser ist dann gezwungen sozusagen „Vollgas“ zugeben. Dies kann zum Zufrieren führen.
Und nicht zuletzt hast Du den Kühlschrank vielleicht einfach kurz überladen? So könnte auch kurzfristig eine Vereisung entstehen. Oder, wenn viele warme Lebensmittel auf einmal reingestellt werden. Das sind alles mögliche Ursachen von plötzlichen Temperaturschwankung und dies kann dann eventuell zu der Vereisung führen.
Wenn dies alles nicht zielführend ist, so müssen wir vielleicht auch den Technischen defekt mal in Betracht ziehen, Gerade bei älteren Geräten kann es schon sein, das der Thermostat irgendwann mal einfach defekt ist. Oder im warmen Sommer, der Kompressor sozusagen „Hitze frei“ haben möchte.
Nun musst Du abschätzen, wie alt ist der Kühlschrank und ob sich eine Reparatur lohnt. Vergiss dabei bitte nicht, die eventuelle Stromersparnis bei Kauf eines neuen Gerätes mitzubedenken.