*Enthält Werbung

Kommt das Geschirr nicht mehr so sauber aus dem Geschirrspüler wie früher?  Und/Oder riecht der Spüler etwas komisch?  Wann hast Du zuletzt Deinen Geschirrspüler gereinigt? Geschirrspüler Reinigen??? 

Ja, das muss sein. Für viele klingt das komisch, weil ein Geschirrspüler ja ein Reinigungsgerät ist aber auch diese benötigte Pflege in Form von Reinigung und Entkalkung.

Du kannst ca. alle 2 Monate mit den original Reinigungsmittel des Geräteherstellers Deinen Geschirrspüler Grundreinigen. Entweder zeigt es Dir Dein Geschirrspüler an und hat auch ein entsprechendes Programm oder Du merkst Dir den Rhythmus. Selbstverständlich wäre es dem Gerätehersteller am liebsten, wenn Du sein Reinigungsmittel dazu kaufst. Das muss aber nicht sein. Egal welches Mittel Du dazu benutzt, der Geschirrspüler muss leer sein.

Alle 2 Wochen darf Dein Spüler aber auch eine kleine Reinigung erfahren. Diese ist schnell erledigt und verhindert das sich Keime und Bakterien sich in der Zeit bis zur Grundreinigung heimisch fühlen. Diese kleine Reinigung kannst Du dann auch direkt vor der großen Reinigung machen. Das ist das sozusagen mit einem Abwasch erledigt.

Was muss bei der kleinen Zwischenreinigung gemacht werden?  Die Gummidichtungen an der Türumrandung ebenso der Spülinnenraum mit einem mit Spülwasser befeuchteten Putzlappen säubern. Die im Inneren des Spülers d.h. in den Boden eingelassenen Siebe einmal herausnehmen, auseinander bauen und reinigen. In der Bedienungsanleitung steht das sonst auch nochmal beschrieben und meistens findest Du auch Pfeile auf dem Sieb, die Dir eine Hilfestellung geben. Den groben Schmutz entfernen und bei Bedarf darf das auch mal mit Wasser und Geschirrspülmittel eingeweicht werden. So können sich Fette, etc. besser lösen. Die Sprüharme im Geschirrspüler können auch meistens einfach abgeschraubt werden. Jetzt kannst Du einfach die Wasseraustrittslöcher überprüfen. Sind noch alle frei und offen? Oder sitzt der Kalk da schon? Die Löcher kannst Du einfach mit einer feinen Nadeln oder Zahnstocher wieder frei machen und dann die Sprüharme am Wasserhahn durchspülen. So wirst Du diese Kalkablagerungen am schnellsten los.

Was genauso gut funktioniert und noch etwas einfacher ist, weiche die Sprüharme und das Sieb einfach in eine Mischung aus lauwarmem Wasser und Essigessenz ein. Damit kannst Du auch den ganzen Geschirrspüler Innenraum auswischen. Achte nur darauf, dass Du jetzt die Gummidichtungen aussparst. Die Gummidichtungen bitte wirklich nur mit Wasser ,genauer gesagt, etwas Spülmittel-Wassermischung abwischen oder nimm ein Mittel, welches nicht das Gummi in den Dichtungen angreift und brüchig machen kann. Essig hat aber den Vorteil, dass es den Kalk auflöst und damit wäre das entkalken auch mit erledigt. Jetzt müssen die Sprüharme und das Sieb wieder eingesetzt werden und fertig bist Du mit der kleinen Reinigung. Zur Grundreinigung benötigst Du zum Essigessenz noch etwas Natron. 2 Esslöffel auf den Boden des Geschirrspülers verteilen, dann ca. 20ml Essigessenz in das Pulverfach des Spülers füllen. Starte den Spüler in einem Programm mit hoher Temperatur z.B. Maschinenreinigen oder intensiv für Töpfe und schon bist Du mitten in der Grundreinigung. 

Oder Du nimmst einen anderen schönen Haushaltshelfer: Zitronensäure.  Die Zitronensäure kannst Du als Pulver oder als Flüssigkeit kaufen. Meine Beschreibung basiert auf der Pulverform und müsste einfach mit etwas Wasser aufgelöst werden (Der beiliegende Packungszettel verrät Dir die richtige Mischung). Damit kannst Du den Innenraum, die Gummidichtung und die Sprüharme sowie das Sieb reinigen. Fertig ist die kleine Zwischenreinigung. Mit Zitronensäure kannst Du auch theoretisch das Maschinenreinigungsprogramm laufen lassen. Da müsstest Du nur einmal nachsehen wie heiß das wird, denn Zitronensäure sollte lieber nicht zu stark erhitzt werden. Wechsel dann lieber das Programm mit einer niedrigeren Temperatur. Verteile dazu ca. 6–8 Esslöffel Zitronensäurepulver auf der Bodenwanne und lasse ein entsprechendes Programm, nicht zu heiß, ohne Geschirr durchlaufen. Fertig bist Du mit der Grundreinigung.